Videos

In der Arbeitsgruppe Video werden wichtige politische Inhalte und Forderungen der Solidarität visuell umgesetzt – kurz gesagt, wir drehen tolle Videos! Ein besonderer Fokus liegt auf den individuellen Menschen, ihren Erfahrungen, Schicksalen und Bedürfnissen – wodurch oftmals porträtartige Videos der Output sind, da diese einen ganz besonderen Eindruck hinterlassen. Generell sind der künstlerischen Freiheit aber keine Grenzen gesetzt und wir sind immer offen für neue Projekte, die unsere Gesellschaft ein wenig solidarischer machen! Wenn du also schon seit langem eine Idee ist, die du gerne kreativ und in Form von einem (Kurz-) Video umsetzen möchtest, gerne hinter der Kamera stehst und Freude an der Nachbearbeitung hast, bist du hier also genau richtig!

Rassismus in Österreich – Immer noch Alltag

Die traurige Realität: Rassismus ist in Österreich etwas Alltägliches. Du schaust anders aus oder dein Name passt nicht ins Bild und das bekommst du zu spüren. Und das prägt sich bei dir ein, jeden Tag. Wenn wir wollen, dass Rassismus in Österreich irgendwann kein Problem mehr ist, dann müssen wir anfangen darüber zu reden wie er ausschaut und was er mit uns macht. Das wird kein leichtes Gespräch, aber es wird es wert sein.

Wir sind nicht auf der Welt, um zu arbeiten” – Die 32-Stunden-Woche

32 Stunden bei vollem Lohn – das ist die Realität für die MitarbeiterInnen im Wiener Büro für Interaktion. Wir haben mit dem Gründer und Geschäftsführer Thomas Mayer geredet. Für ihn ist ganz klar: Kürzere Arbeitszeiten sind die Zukunft für unsere Wirtschaft!